Verkehr und Mobilität

Wie kommt man auf Koh Samui herumkommt

Auf Koh Samui ist es sehr leicht von A nach B zu kommen! Wie fragst du dich? Die Insel hat nur eine einzige Haupt-Ring-Straße rund um die Insel … einfach und dennoch sehr nützlich!

Songthaews (Mini-Bus)

Auf Samui gibt es einen bequemen Songthaews Service, der vom frühen Abend bis 17 Uhr in beide Richtungen der Ringstraße in regelmäßigen Abständen Songthaews schickt. Das ist Thailands beliebtestes, öffentliches Verkehsmittel. Das Fahrtziel jedes Songthaew’s ist in englischer Sprache auf der Vorderseite und den Seiten des Fahrzeugs eindeutig markiert. Songthaews folgen festen Routen rund um die Insel, aber offiziellen Haltestellen gibt es keine. Halte einfach das erste Songthaew an, das du siehst und vergewissere dich, das es auch in die Richtung geht, in die du willst. Um zu signalisieren, dass du aussteigen willst, hau einfach kräftig aufs Dach oder drücke, sofern vorhanden, den Knopf. Bezahlt wird, wenn du das Fahrzeug verlässt. Die Tarife sollten zwischen 20 und 60 Baht liegen.

Taxi (Auto und Motorrad-Taxi)


Eine andere Option ist der lokale Taxi-Service, der aber ziemlich teurer ist. Die Kosten für ein Taxi auf Samui sind die höchsten in ganz Thailand. Die Fahrer benutzen keinen Taximeter oder ignorieren diesen einfach. Die Straßengesetzte werden mit Füßen getreten, sodass man um sein Leben Angst haben muss – die Fahrer ziehen den Touristen soviel Geld aus der Tasche, wie sie nur bekommen können. Motorrad-Taxis sind nicht viel besser; alle Fahrer verlangen mindestens ein Drittel über dem, was Thais bezahlen.

Samui hat Dutzende gelber Taxis mit Taximeter für diejenigen, die lieber klimatisiert reisen.  Diese findest du in der Nähe des Flughafens und über den Tag verteilt auf den Hauptverkehrsstraßen von Koh Samui. Der Nachteil ist der, dass es praktisch unmöglich ist, den Fahrer dazu zu bringen, den Taximeter anzuschalten. Die Fahrpreise können verdammt hoch sein, also versuche einen angemessenen Preis vor Abfahrt auszuhandeln. Leider gibt es eine lokale Taxi-Mafia, so dass Taxis auf der Insel limitiert sind, womit die Mafia die hohen Preise rechtfertigen will – aber im Vergleich zu Deutschland sind diese immer noch gering. Sei dir dieser Art der Abzocke einfach bewusst und lass dich nicht über den Tisch ziehen, besonders am Flughafen.

Auto & Motorrad Vermietung

Es ist also kein Wunder, dass die meisten Besucher sich dazu entscheiden, sich ein Auto/Moped zu mieten; oder zumindest ein Fahrrad. Die Gesetze für das Mieten sind äußerst schwammig und das, in Verbindung mit den schlechten Straßenverhältnissen, macht Samui zu einem der gefährlichsten Orte in Thailand. Täglich sterben mindestens 2 Touristen im Straßenverkehr – Tag ein, Tag aus. Ein Fahrzeug zu mieten ist ein ausgezeichneter Weg, um die vielen kleinen Straßen und Pfade, die in den Dschungel oder um die vielen Buchten und einsame Strände führen, zu entdecken. Die Preise variieren zwischen 800-2000 Baht pro Tag, je nach Art und Zustand des Fahrzeugs. Lokale Betreiber vermieten in der Regel Suzuki Jeeps mit Schaltgetriebe, während die großen Autovermieter wie Avis und Budget jetzt sowohl manuelle als auch automatische, klimatisierte Autos und Jeeps vermieten. Bei kleineren Unternehmen gibst du meist deinen Passport als Pfand für das Auto ab. Vergewissere dich, dass die vollständige Versicherung inbegriffen ist. Ansonsten kannst du für die eventuell anfallenden Kosten der Schäden an dem Auto und für die Entschädigung anderer Personen verantwortlich gemacht werden, was hier auf Samui schon dem ein oder anderem Farangs passiert ist. Das Innere der Insel ist gebirgiger Dschungel, daher wirst du einen 4×4 benötigen, um dort herumzukommen. Es gibt ein ein paar Vermieter dieser 4x4er oder du buchst einfach eine Tour, um die Highlights der Insel zu sehen.

Möglicherweise musst du deinen eigenen Helm mitbringen, wenn du vorhast ein Motorrad/Moped zu mieten – oder du kaufst dir auf der Insel einen. Normalerweise bekommst du aber einen Helm direkt an der Vermietung. Mit einer Geldbuße musst du u.a. rechnen, wenn du an einer der Polizei-Stationenohne Helm vorbeifährst (das kommt bei Großaktionen ein paar Mal im Monat vor).

Hotel Limousine

Einige Hotels bieten Transfers zu den wichtigsten Standorten an und das kann ziemlich sinnvoll sein, wenn du den hohen Preisen der Taxis entkommen willst.

Frage dazu einfach an der Rezeption oder bei deinem Reiseveranstalter nach, um deinen Urlaub ein kleines bisschen einfacher zu gestalten.